Viermal Fesseln mit Fesselzeit (und ein bisschen auch mit Twin)

Prolog Vor ein paar Wochen stellte ich ein Date in den Joy, in Fet, in die SZ. Ich suchte einen Spielpartner für Partys oder auch Zeit alleine, Schmerz und Sex, erreichbar, mit genug Zeit und Neugier ausgestattet. Was ich in dieses Gesuch mit voller Absicht nicht schrieb, war das Thema Shibari. Ich dachte mir, ok,… Viermal Fesseln mit Fesselzeit (und ein bisschen auch mit Twin) weiterlesen

Shibari, Hypnose und ein Tacker

Ich habe das Gefühl, ich schulde euch ein paar Beiträge, und doch merke ich, gerade was manche Momente in den Seilen angeht, ich werde nicht alles teilen. Manches behalte ich einfach nur für mich. Shibari Mittlerweile waren da 2 Treffen des Shibari-Clubs und ein Stammtisch, bei dem gefesselt wurde. Da sind noch immer diese Momente,… Shibari, Hypnose und ein Tacker weiterlesen

Immer an der Grenze – Fesseln mit Andy

Beim Treffen des Shibari-Clubs am Montag wurde ich das zweite mal so intensiv von Andy gefesselt. Die Stimmung war lockerer als beim Stammtisch, es wurde gelacht und gescherzt, dennoch waren wir tief in unserem Raum. Fesseln mit ihm hat etwas von einer Gratwanderung. Er führt mich an Grenzen, körperlich, psychisch, emotional. Körperlich durch Anstrengung und… Immer an der Grenze – Fesseln mit Andy weiterlesen

Ein Pulsieren, langsam und tief – Fesseln auf dem Stammtisch

Letzten Mittwoch traf sich der örtliche BDSM-Stammtisch zu seinem Talk-and-Play-Termin. Der Stammtisch ist zwar kein offizielles Treffen des Shibari-Clubs, ist jedoch von der Anzahl der sich dort versammelnden Mitglieder des Clubs recht nah dran. Die Location ist groß und geräumig, bietet dem Seilgetüddel (ebenso wie allen anderen Spielarten) genug Raum is Möglichkeit. Dort kamen Andy… Ein Pulsieren, langsam und tief – Fesseln auf dem Stammtisch weiterlesen

Ich bin drei – mindestens

BDSM, ich teile mal auf und ignoriere die Disziplin 😉 B – Bondage Tara als Shibari-Bunny. Ich liebe es! Ich fühle mich da so angekommen, kann mich fallenlassen, vertrauen, hingeben, ich könnte dieses ganze Wortfeld durchgehen, aber ich denke, ihr versteht, was ich euch damit sagen will. Ich darf leiden, schweigen, die Augen schließen. Kann… Ich bin drei – mindestens weiterlesen